Aufgabe

andersartig-gedenken-on-stage ist ein Theater-Wettbewerb.
Teilnehmen können Theater-Gruppen, die Theater in der Schule oder in der Freizeit machen.

Das Thema ist die Erinnerung an die Opfer des National-Sozialismus.
Wir möchten Menschen mit Behinderung gedenken.
Das Theater-Stück soll eine Geschichte eines Opfers mit Behinderung erzählen.

Wir haben viele Lebens-Geschichten gesammelt.
Hier können Sie sie finden:

http://www.gedenkort-t4.eu/de/vergangenheit/opferbiografien

Die Theater-Stücke können die Vergangenheit und die Gegenwart zeigen.
Wie ging es einem Menschen mit Behinderung im zweiten Weltkrieg?
Wie geht es Menschen mit Behinderung heute?
Was bedeutet Euthanasie für Sie?

Sie können die Theater-Stücke spielen oder vorlesen.
Sie können auch Musik und Tanz nutzen.
Sie können sprechen und auch ohne Worte spielen.

Weitere Quellen finden Sie in der Rubrik "Material".

Thema

NS-Euthanasie nennt man den Plan Nazis,
mit dem sie Menschen mit Behinderungen ermordert haben.

Die Nazis sagten, dass kranke und behinderte Menschen nicht das Recht haben zu leben.
Zwischen 1933 und 1945 wurden in Deutschland Menschen mit Behinderungen in Listen eingetragen.
Über 300 - tausend Menschen wurden in Heil-Anstalten und in Pflege-Heimen ermordert.

Die Opfer-Namen und ihre Geschichten werden heute in Archiven aufbewahrt.
Nur wenige Namen sind frei zugänglich. Von nur wenigen Opfern ist ihre Geschichte bekannt.

Theater bringt vergessene Geschichten auf die Bühne.
Auf der Bühne können wir einem Menschen begegnen und sein Schicksal erzählen.
Wenn wir erzählen, gedenken wir.
So geben wir den Opfern ihre Würde zurück.

Teilnahme

Wer kann teilnehmen?

Schul-Theater ab Klasse 9

Freizeit-Theater für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15-27 Jahre

Theater-Gruppen für Menschen mit Behinderung ohne Alters-Beschränkung

Theater-Gruppen für Menschen mit und ohne Behinderung zwischen 15-27 Jahre

Teilnahmeformular

Preise in Höhe von 7-tausend Euro

Die Theater-Stücke sollen gefilmt werden und als DVD an uns gesandt werden.

Die Jury wählt 6 Preisträger für Geld-Preise in Höhe von 7-tausend Euro.

Der Sieger wird im September 2016 auf der Bühne vor dem Publikum spielen.

Der Sieger gewinnt noch zwei Übernachtungen in Berlin für die ganze Theater-Gruppe, einen Zuschuss für die Fahrt-Kosten und einen Theaterworkshop.

 

 

Einsendeschluss 29.April 2016!

Die Wettbewerbs-Einsendungen bis zum 29. April 2016 bestehen aus: 

  • Einer DVD mit einer Video-Aufzeichnung der vollständigen Inszenierung, sowie einem „Trailer“, d.h. einer Zusammenfassung in max. 5 Minuten.
  • Einer textlichen Kurzbeschreibung des Inhalts mit max. 1.000 Zeichen.
  • Erläuterungen und Gedanken zum eingereichten Entwurf anhand Bewertungskriterien mit max. 1.000 Zeichen.
  • Teilnahmeformular/ Einverständniserklärung

Jury

Die Jury besteht aus fünf Personen.

Theater-Pädagogen, Historikern, Künstler, Schauspieler und Experten für Inklusion.

Die Namen der Jury-Mitglieder werden wir bald hier bekanntgeben.

Bewertungs-Kriterien

Der Wettbewerbs-Beitrag kann insgesamt 100 Punkte erzielen. Die Punkte gibt es in den folgenden Kategorien:

Idee und Form der Darstellung
Erzählform, Dramaturgie, Verständlichkeit, Erzähl-Stil, Verbindung einer Opfer-Biographie mit ausgedachten Inhalten, Bezug des Stückes auf heute, Qualität des Manuskripts

max. 30 Punkte

Künstlerischer Anspruch
Bühnenbild, Ton und Licht, Leistung der Darsteller, Überzeugende Erzählung und Darstellung

max. 20 Punkte

Historischer Ansatz
Umsetzung der Opfer-Biographie und des Themas der „NS-Euthanasie“ – korrekte Darstellung der historischen Fakten, verständliche und nachvollziehbare Darstellung der ausgewählten historischen Ereignisse

max. 20 Punkte

Inklusiver Ansatz
Die Umsetzung des Inklusions-Gedankens wird in der Auswahl der Jury aus einer der drei Perspektiven gewürdigt:

o die Botschaft des Stückes und dessen Stellungnahme zur Inklusion

o Zusammenarbeit von TeilnehmerInnen mit und ohne Behinderung

o Sichtweise der Teilnehmer mit Behinderungen, die sogenannte Opfer-Perspektive

max. 30 Punkte